Reiseziel / Hotel

Abflughafen

Reisende

Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.
Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.
Bitte geben Sie das Alter Ihrer Kinder bei Rückreise an.

Informationen zu Reisen mit mehr als 3 Kindern oder 4 Erwachsenen gibt Ihnen gerne unsere Hotline: 0234 - 96 103 71 (Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.)

Abflughafen

Beste Reisezeit für Kuba - Regenzeit oder Trockenzeit?

Die größte Insel der Karibik ist bekannt für ihre sommerlichen Temperaturen, die das ganze Jahr andauern. Mit einer Durchschnittstemperatur von 25 bis 30 Grad Celsius und circa 200 Sonnentagen im Jahr ist Kuba ein ganzjähriges Reiseziel. 

Der Nordostpassat prägt das subtropische Klima Kubas. Das heißt, dass ein beständiger Wind auf der Insel weht und sich das Klima in Regenzeit und Trockenzeit teilt.

Die beste Reisezeit für Kuba ist die Trockenzeit von November bis Ende April. Bei Temperaturen um 28 Grad Celsius und durchschnittlichen Wassertemperaturen von 25 Grad Celsius in der Trockenzeit kann man einen herrlichen Strandurlaub auf Kuba verbringen. Da in der Trockenzeit die Luftfeuchtigkeit geringer ist, können Sie auch einmal einen Städtetrip machen.

Auch wenn die Trockenzeit als beste Reisezeit für Kuba gilt, können Sie während der Regenzeit die karibische Insel besuchen und einen wunderschönen Urlaub auf Kuba verbringen. Von Mitte Mai bis Anfang November wird es oft über 30°C. 

Wenn Sie mit Luftfeuchtigkeit gut zurechtkommen, ist die Nebensaison eine gute Alternative für Sie. Denn so können Sie die Kosten Ihres Kuba-Urlaubs niedriger halten, als in der Hauptsaison. Sie müssen zwar mit einer höheren Regenwahrscheinlichkeit rechnen, doch regnet es nur kurz und Sie können sich meistens nach zwei Stunden wieder über die Sonne freuen.

Regionale Unterschiede und Orkanzeit

Insgesamt kann man keine großen Temperaturunterschiede zwischen den zwei Jahreszeiten sowie zwischen Tag und Nacht beobachten. Viele Urlauber entscheiden sich jedoch für die Wintermonate als beste Reisezeit für Kuba. Auf der ganzen Insel herrschen ähnliche, tropische Temperaturen. 

Einige Regionen weichen jedoch von den durchschnittlichen Temperaturen der Insel ab. Zum Beispiel ist es in den Bergregionen, wie der Sierra Maestra, häufig frischer und es regnet öfter als in den flachen Regionen.

Klimatische Unterschiede der Küstenabschnitte sind im Südosten der Insel, in der Bucht von Guantánamo, zu beobachten. Diese Region gilt als die trockenste. Das Gebiet rund um die Bucht weist ebenso die höchsten Durchschnittstemperaturen auf. Der Westen Kubas hingegen ist im Herbst und im Winter geprägt von frischem Wind, der von Nordamerika kommt.

Der Juni gilt mit durchschnittlich neun Tagen Regen als der feuchteste Monat während der Regenzeit und ist gleichzeitig der Startmonat der Hurrikan-Saison. In der ganzen Karibik ist von Juli bis Ende Oktober offizielle Orkansaison.

X
Täglich von 8 - 22 Uhr für Sie erreichbar. Es gelten die Verbindungskosten Ihres Telefonanbieters.